Erfolgskriterien

 
 


Welche Anforderungen müssen Pfanzenmilch, Pflanzenfleisch oder auch kultiviertes Fleisch erfüllen, um die Akzeptanz der KonsumentInnen zu erlangen? Welche Vorteile für jede und jeden von uns müssen diese Produkte bieten, um am Markt erfolgreich zu sein?

Geschmack

Ziel: Future Food - schmeckt besser oder gleich gut wie Tierfleisch, Tiermilch oder Hühnereier.

Ganz klar, die Anforderung an jegliche Form von Pflanzenfleisch, pflanzlicher Milch, pflanzlichen Milchprodukten, kultiviertem Fleisch oder auch Alternativen zu Eiprodukten ist: Es muss die geschmacklichen Vorlieben einer Mehrheit in der Bevölkerung voll zufrieden stellen. Geschmack ist der wahrscheinlich wichtigste Schlüssel zum Erfolg, und eine der besonderen Herausforderungen.
Hinweis: Unter dem Begriff "Geschmack" subsumieren wir auch Sättigungseigenschaften und Konsistenz des Produkts.

Preis

Ziel: Future Food - kostengünstiger als herkömmliches Tierfleisch, Tiermilch oder Hühnereier.

Durch die Verschwendung von Ressourcen bei der Herstellung von Fleisch, Milch und Eiern sind Produkte tierischen Ursprungs prinzipiell teuer. Durch zahlreiche Subventionen und Massentierhaltung auf Kosten von Qualität wird dieser Effekt abgeschwächt. Insgesamt müsste es aber doch möglich sein, Pflanzenfleisch oder kultiviertes Fleisch billiger herzustellen als Fleisch getöteter Tiere. Dies ist auch eine ganz wesentliche Anforderung: Kostengünstiger als herkömmliches Tierfleisch!
Speziell beim kultivierten Fleisch sind hier noch Anstrengungen nötig, um dieses Ziel zu erreichen. Vielleicht sind daher teure „Delikatessen“ wie „foie gras“ (Gänsestopfleber) erste Ansatzpunkte: hier wäre es leichter, preislich konkurrieren zu können, und eine in-vitro „foie gras“ wäre wohl auch gesünder herzustellen, vor allem ohne das enorme Tierleid.

Marketing / Zielgruppe / Werbung

Ziel: Future Food - spricht die Masse an!

Bisher wurden immer nur spezifische Zielgruppen für Alternativen zu Tierfleisch, Tiermilch oder Eiern ins Auge gefasst. Die existierenden Produkte sind oft nur für ein gesundheitsbewusstes oder ein vegetarisches Publikum konzipiert. Wichtig sind aber in Zukunft Produkte, die den tierischen Produkten so überlegen sind, dass sie nicht mehr nur für eine kleine Zielgruppe interessant sind. Die Zielgruppe sollte im Gegenteil so breit wie möglich sein! Entsprechende Bewerbung neuer Produkte und Marketing, das nicht auf einer vegetarischen Schiene operiert, sind obligatorisch.

Gesundheit

Ziel: Future Food - gesünder als Tierfleisch, Tiermilch oder Hühnereier.

Pflanzenfleisch oder pflanzliche Milch sowie Alternativen zu Eiprodukten, aber auch kultiviertes Fleisch muss der menschlichen Gesundheit zuträglicher sein als Tierfleisch, Tiermilch oder Hühnereier. Tierseuchen wie BSE oder Vogelgrippe, aber auch Antibiotikaresistenzen oder Salmonellen sollten kein Thema mehr sein. Es sollte möglich sein, die Zusammensetzung von Aminosäuren oder Fettsäuren viel leichter steuern zu können, Cholesterin wegzulassen usw. In punkto Gesundheit die tierischen Produkte zu übertreffen sollte eine der einfacheren Aufgaben sein. Weitere Info zu den Gesundheitsproblemen durch tierische Nahrungsmittel.

Haltbarkeit / Hygiene

Bestehendes Pflanzenfleisch auf der Basis von Weizeneiweiß, Tofu und Sojafleisch, Eiprodukt-Alternativen sowie Soja- oder Reismilch sind immer weitaus länger haltbar als die tierischen Vergleichsprodukte. Daraus ergeben sich auch potentielle Ersparnisse bei Herstellung, Transport oder Verkauf, z.B. durch Wegfall der Kühlketten. Zudem sind verdorbene tierische Lebensmittel in der Regel ein weitaus größeres Gesundheitsrisiko als pflanzliche. Große Vorteile für den Lebensmittelhandel und EndverbraucherInnen, die noch zuwenig Aufmerksamkeit erlangt haben und stärker beworben werden sollten.

Studie zur Konsumentenakzeptanz (PROFETAS-Projekt, NL). Hinweis: Hier wird für Pflanzenfleisch der Begriff NPF (Novel Protein Food) verwendet.
Sojaprodukte - Verkäufe und Trends (SANA, USA).
Vermarktung von Sojaprodukten (SANA, USA).
Reports zu vegetarischen Konsumtrends (Cultivate Research, USA).